Ganz einfach ich: 25 Dinge, die du noch nicht über mich wusstest

Habe ich mich dir schon einmal richtig vorgestellt? Ich meine jetzt nicht mit dem klassischen Werdegang und den Meilensteinen auf meinem beruflichen Weg – sondern als Mensch mit seinen Ecken und Kanten, seinen Stärken und Schwächen und seinen persönlichen Erfahrungen? Nein? Dann hast du heute die Gelegenheit, mich näher kennenzulernen. Karin Wess hat vor kurzem mit „Ganz einfach ich“ eine Blogparade angestoßen, an der ich gerne teilnehme.

Ich erzähle dir jetzt ein bisschen etwas über mich… lass dich überraschen!

1. Ich bin ein Zwerg.
Haha, ja, wirklich. Mit 1,60 m reicht es nicht bis an die obersten Küchenschränke. Aber zumindest kann ich meinen Maltisch überblicken, das reicht ja eigentlich 😉

2. Ich kann an keinem Hund vorbeigehen, ohne sichtbar in Entzückung zu geraten.
Peinlich. Ist aber so. Sobald mir ein Hund begegnet, streckt sich meine Hand automatisch zum Streicheln aus. Und am liebsten hätte ich sie alle zu Hause!

3. Ich führe eine Hassliebe mit Kaffee.
Ich liebe Kaffee. Er schmeckt, er macht wach, er ist ein Genuss. Bis ich etwa eine halbe Stunde später bereue, ihn getrunken zu haben. Eigentlich vertrage ich nämlich keinen Kaffee und werde total unruhig und hibbelig davon. Aber Starbucks ist trotzdem mein bester Freund!

4. Ich hatte in Kunst eine 4.
Schäm. Ich hatte Leistungskurs Kunst in der Schule und eine ziemlich dämliche Lehrerin. Meine praktischen Arbeiten wurden bei der Notenbesprechung regelmäßig bloßgestellt. Das hatte zur Folge, dass ich schließlich etwa die Hälfte der Zeit einfach nicht anwesend war, die Idee eines Designstudiums letztendlich verwarf und jahrelang in dem Glauben wandelte, ich könnte nicht malen. Die praktische Note konnte ich zum Glück durch die Theorie ausgleichen 😉

5. Ich bin ein Einsiedler. Manchmal.
Die meisten glauben es mir nicht, weil ich relativ offen und kontaktfreudig rüberkomme. Aber ich bin auch unglaublich gern allein und habe meine Ruhe 😉 Laute Kneipen, Live-Konzerte und Discos sind mir ein Graus mit der Lautstärke und den vielen Menschen.

6. Ich bin Vegetarierin.
Ich esse kein Tier. Nein, auch keine Wurst! Nein, auch keinen Fisch! Und JA, ich esse dem Essen der anderen das Essen weg. Ich weiß nicht, wie oft ich solche Fragen und Sprüche schon gehört habe… Aber: Ich gehöre nicht zu jenen, die wirklich jeden von Haferbratlingen und vegetarischem Chili (wirklich lecker! 😉 ) zu überzeugen versuchen.

7. Ich war mal Turniertänzerin.
Lateinamerikanisches Tanzen war meine große Leidenschaft. Ich habe fünf Mal die Woche trainiert und mich bis in die höchste deutsche Tanzsportklasse getanzt. Was mir davon geblieben ist, ist mein Tanzpartner – der ist nämlich heute mein Mann :-D.
Als Tanzlehrer arbeiten wir hin und wieder noch, unterrichten Gäste in Hotels oder bereiten sie in Privatstunden auf ihre Hochzeit vor.

8. Ich bin ein Schokoladen-Junkie.
Das ist echt fies. Auf mich trifft der Dialog: „Hast du die Schokolade gesehen?“ – „Kurz.“ absolut zu. Meinem Mann sage ich, er darf nichts vom Einkaufen mitbringen, weil ich es sonst ruckzuck esse. Und wenn er nichts mitbringt, werfe ich ihm vor, dass er nichts mitgebracht hat.

9. Ich hasse es, zu fliegen.
Mittlerweile habe ich zwar meine Flugangst unter Kontrolle, aber ich fliege trotzdem einfach ungern. Einmal habe ich einen Flug drei Tage vor der Abreise abgesagt und bin mit Auto und Fähre einen Tag und eine Nacht lang nach Sardinien gefahren. Egal. Europa hat tolle Ecken – und ich fahre sehr gerne Auto.

10. Ich fluche beim Autofahren.
Ich liebe und lebe achtsame und wertschätzende Kommunikation. Wirklich! UND ich bin stolz darauf, dass meine Kinder nicht diesen furchtbaren schwäbischen Dialekt sprechen, der hierzulande gängig ist. Dafür lernen sie jede Menge kreative und auch schwäbische Schimpfworte, sobald wir im Auto sitzen. Da bin ich nämlich oft nicht mehr so achtsam und wertschätzend – zumindest nicht den Vollpfosten gegenüber, die vor mir fahren 😉

11. Ich heule bei Filmen und Büchern.
Rührende Szene? Traurige Szene? Besonders glückliche Szene? Happy End? Kein Happy End? Ich finde immer einen Grund zum Heulen.

12. Ich habe Geige, Klavier und Blockflöte gelernt.
Zählen ein paar Gitarrenstunden auch? Jedenfalls mache ich gerne Musik, nach wie vor. Besonders auf der Geige. Im Auto singe ich lauthals mit – kann aber nur singen, wenn mir niemand zuhört.

13. Ich hatte schon mal dsungarische Zwerghamster zu Hause.
Und Nymphensittiche. Und Zwergkaninchen. Und mongolische Rennmäuse. Und Leopardgeckos. Und Ratten. Und einen weißen Hamster mit roten Augen (rest in peace, liebe Susi). Als Kind hatte ich eine Katze. Und seit einigen Jahren habe ich einen Cocker Spaniel – meine vierbeinige Liebe!

14. Ich habe keinen festen Kleiderstil.
Ich kleide mich nicht nach der Mode, sondern ziehe an, was mir gerade gefällt. Deshalb kann es sein, du findest mich in Jeans und Shirt, aber auch mal in einem netten Kleid oder in Yoga-Hosen und Strickpulli vor. So bin ich auch sonst – immer für Abwechslung zu haben.

15. Ich mag keine Mütter-Mafia.
Ich bin selbst Mama von 2 wunderbaren Söhnen. Aber die Mütter-Mafia habe ich immer gehasst. Ich will nicht vergleichen und verglichen werden, brauche keinen Klatsch und Tratsch und muss nicht zum 5. Mal über Schulnoten, Vollkornkekse und Tupperschüsseln diskutieren!

16. Ich schreibe Ebooks, mag aber lieber echte Bücher.
Ich versuche mich immer noch, an Ebooks zu gewöhnen. Ich schreibe sogar selbst welche (wusstest du, dass ich Kinderbücher veröffentlicht habe?). Aber ich habe einfach lieber ein klassisches Buch in der Hand. Und davon eigentlich ständig eines! Die Buchhandlung ist für mich das, was für andere Frauen der Klamottenladen ist.

17. Ich erledige die Dinge auf die letzte Minute.
Ja, so ist das eben. Ich kann supergut planen, aber zögere die Umsetzung der Dinge bis in die letzten Minuten hinaus. Dafür kann ich dann unter Druck sehr gut und schnell arbeiten 🙂

18. Ich bin unordentlich – und pingelig.
Ich bin keine geborene Hausfrau, ich mache, was nötig ist, damit wir Besuch hereinlassen können. Aber das schwäbische Kehrwochen-Gen scheine ich nicht geerbt zu haben. Dafür bin ich furchtbar pingelig in manchen Dingen – zum Beispiel hasse ich es, wenn Bücher nicht akkurat im Regal stehen oder auf meinem Maltisch Chaos herrscht.

19. Ich bin schon mal meinem Auto in Stöckelschuhen hinterhergerannt.
Filmreif. Ich habe an der Tankstelle vergessen, die Handbremse zu ziehen. Leider war die Tankstelle abschüssig, und der Sharan war schneller als ich in Stöckelschuhen (aufgebrezelt für einen Geschäftstermin). Sehr schön für alle Anwesenden. Die Heimfahrt mit dem Abschleppwagen war auch mal eine neue Erfahrung.

20. Ich bin den Jakobsweg gelaufen. Allein.
Und würde sofort wieder losgehen! Pilgern ist eine besondere Erfahrung. Ich war auf dem englischen Jakobsweg allein unterwegs. Es war ein unvergessliches Erlebnis! Ich träume davon, auch einmal über die Alpen zu laufen und in Schottland zu pilgern.

21. Ich gehe nie ohne Notizbuch aus dem Haus.
Unterwegs schreibe ich gerne Ideen auf, entwerfe Skizzen oder mache Planungen. Als „Kindertaxi“ habe ich dafür genügend Zeit.

22. Ich bin ziemlich schnell.
Eigentlich bei allem. Nur nicht beim Einschlafen und beim Einparken 😉

23. Ich träume von einem Haus mit Blick aufs Meer.
Kitschig? Kann sein – egal!

24. Ich liebe Italien.
Das Land, die Sprache, das Essen, die Menschen – einfach wunderbar! Seit einigen Jahren lerne ich auch Italienisch, wenn auch mal mit Unterbrechungen. Da ich Sprachen liebe, habe ich auch schon etwas Spanisch und Russisch gelernt, spreche Englisch und (nicht mehr ganz so gut) Französisch.

25. Ich liebe, was ich tue!
Seit ich mich für meinen kreativen Berufsweg entschieden habe, bin ich glücklich. Ich liebe, was ich tue – Menschen auf ihrem kreativen Weg zu begleiten, Online-Kurse zu geben, selbst zu malen und Kreative auf dem Weg zu ihrem erfolgreichen kreativen Business zu coachen. Ich habe mich damit wirklich gefunden!

Puh, jetzt weißt du echt viel über mich. Vielleicht nicht alles, aber du kannst dir jetzt ein bisschen besser ein Bild von der Frau machen, die hier schreibt. Ich hoffe, du liest trotzdem noch weiter! 🙂

Alles Liebe,

Deine

Clarissa

33 Kommentare bei „Ganz einfach ich: 25 Dinge, die du noch nicht über mich wusstest“

  1. Jetzt mag ich dich noch ein bißchen mehr 🙂 Total sympathisch.

    1. Ach wie schön, da freue ich mich! Danke!! Schade, dass du „so weit weg“ wohnst, ich glaube, wir wären richtig gute Freundinnen hier <3 Aber auch über das Internet sind wir verbunden! 🙂 Ganz liebe Grüße Clarissa

    2. Hallo Clarissa,hier schreibt Bernd aus Lübeck.Ich habe mich gerade eben zum Newsletter angemeldet.Ich möchte malen lernen.Ich finde es toll das du es mir beibringen willst.Schön das es dich gibt.Und ich freue mich schon darauf von dir lernen zu dürfen.Liebe Grüße Dein Bernd

      1. Hallo lieber Bernd! Das freut mich sehr, dass du zu mir gefunden hast und ich dich ein wenig inspirieren darf beim Malen!V Ich bin sicher, in dir liegt viel kreatives Potenzial, dass jetzt sichtbar werden mag. Und ich freue mich auf alles, was da kommen mag! Ganz liebe Grüße an dich, Clarissa

  2. Waltraud Fassnacht sagt: Antworten

    Bin über Pinterest auf Deine Bilder aufmerksam geworden. Einfach genial! Du vermittelst so vie Lebensfreude, die wir in der heutigen schnelllebigen Zeit dringend nötig haben. Habe erst mit dem Malen angefangen, bin allerdings schon im Rentenalter..?. Freue mich, Dich kennen zu lernen.

    1. Hallo liebe Waltraud! Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deine lieben Worte! 🙂 Ich freue mich sehr, dass wir uns hier „getroffen“ haben 🙂 Wie schön, dass du zum Malen gefunden hast! Das Alter spielt doch keine Rolle, die Lebensfreude, die das Malen vermitteln kann, können wir immer und in jedem Moment genießen! Ich freue mich sehr, dass du hier mitliest und ich hoffe, ich kann dich auf deinem kreativen Weg ein wenig begleiten. Ganz liebe Grüße an dich, Clarissa

  3. Liebe Clarissa, ich bin erst jetzt auf diesen Artikel gestossen. Super! Du bist so sympathisch und so vielseitig. In einigen Punkten habe ich mich auch wieder gefunden. Das hat richtig Spaß gemacht beim lesen. Mach weiter so, der Erfolg ist ja schon gekommen! GLG von Kathleen

    1. Hallo liebe Kathleen, vielen lieben Dank! Das kann ich mir gut vorstellen, dass wir einiges gemeinsam haben als zwei kreative Seelen 🙂 <3 Vielen Dank für deine motivierenden Worte, ich freue mich sehr darüber!! Ganz liebe Grüße an dich und auch dir weiterhin viel Erfolg!! Clarissa

  4. Na, du gefällst mir ja mal richtig gut. Wir könnten ja fast Schwestern sein.
    Mir kam in den letzten Jahren immer mal wieder in den Sinn: Ich will malen. Kann es aber überhaupt nicht. Ich habe eine solche Blockade, dass ich nicht mal – und das meine ich körperlich – in der Lage bin, Farbe auf ein Blatt Papier zu bringen. Ich werde mir deine Angebote mal sehr genau anschauen und vielleicht bin ich ja doch kein so hoffnungsloser Fall.
    Kornelia

    1. Hello, Soulsister 🙂 Das freut mich ja, dass wir so viel gemeinsam haben. Und ich bin überzeugt davon, dass du malen kannst! Allein, dass du es WILLST, spricht für deine Kreativität :-)) Ich kann gut nachfühlen, wie schwer es für dich ist, dich mit den ersten Schritten an dieses Thema wieder heranzuwagen. Aber es lohnt sich!! Du wirst überrascht sein, wie leicht und unbeschwert das Malen sein kann – wenn es so ganz anders sein darf, als wir es aus der Schule und dem „Lehrbuch“ kennen 😉 Ich wünsche dir viel Freude dabei, deine Kreativität wieder zu entdecken und freue mich natürlich, wenn ich dich auf deinem Weg begleiten kann! Ganz liebe Grüße an dich – und eine gehörige Portion Mut für dich – Clarissa

  5. Hallo Clarissa
    Hab bei dir mal so durchgestöbert….tolle Ideen….tolle Infos. Auch ich(47) verkaufe hin und wieder meine Bilder auf Dawanda,ebay Kleinanzeige oder auf kleinen Märkten. Habe mir gerade eine Website eingerichtet und möchte dort noch einen Shop mit einfügen. Geht schon für wenig Geld.Nur, wer soll mich da wie finden(grübel)????? Vielleicht buche ich mal ein Gespräch mit Dir!? Im Moment hab ich leider viel um die Ohren und natürlich auch noch einen normalen Job…..Haus….Garten…..Kind…..🙃LG aus NRW
    Bis bald vielleicht mal😚

    1. Hallo liebe Nicole,
      danke für deine netten Worte! Das freut mich ja, dass du auch kreativ unterwegs bist und schon so aktiv deine Bilder präsentierst. Das hört sich doch schon super an!! Manchmal braucht es nur hier und da eine kleine Veränderung, einen neuen Ansatz, und schon laufen die Verkäufe besser. Vielleicht interessiert dich meine Kreativ Erfolgreich-Mastermindgruppe, die ab Oktober starten wird. Dort geht es genau um solche Dinge 😉
      Und natürlich können wir gerne auch mal ein Gespräch miteinander führen, ich freue mich, wenn ich dich unterstützen kann auf deinem kreativen Weg! Ganz liebe Grüße an dich, Clarissa

  6. Hallo Clarissa,
    beim Lesen dachte ich: Diese Frau beschreibt mich! Ich fand mich in fast jedem Punkt, vielleicht sind wir geklont 😉
    Deine herrlich frisch Art die Dinge deines Lebens zu beschreiben sind echt klasse. Ebenso fand ich deine Mini Tutorial super und habe auch schon Birdies gemalt. Du hast mich motiviert weiter zu malen. Nach einem klassischen Aquarell Kurs mit Früchten
    , habe ich etwas Motivation verloren. Danke dafür🌺
    Bleib dir weiter treu, und falls du mal in die Pfalz kommst, stell ich schon eine Tasse raus. Übrigens, seitdem ich nur Esspresso als Kaffee trinke, kann ich das Schwarze wieder genießen 😊
    GVLG Anja

    1. Hallo liebe Anja,
      das hört sich ja total erfrischend und sympathisch an, was du schreibst! 😀 Wie cool, dass wir uns so ähnlich sind! :-)) Da würde ich dich doch wirklich auch gerne mal persönlich kennenlernen. Ich hab’s im Kopf, wenn ich Richtung Pfalz unterwegs bin. Ein gemeinsamer Kaffee (oder Espresso ;-)) wäre wunderbar! Und solange freue ich mich, wenn ich dich mit den Tutorials weiter inspirieren und motivieren kann 🙂 Ganz liebe Grüße an dich!! Clarissa

  7. Moin, moin Clarissa….was für eine Freude dir zuzuschauen und deine Werke zu bestaunen. So was braucht die Welt und das Leben wäre auf einen Schlag wieder viel bunter. Ich freue mich dich gefunden zu haben. Und Danke für die wundervolle Inspiration. Ich bin übrigens übers Tanglen und Pinterest auf dich gestoßen. Ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden an dich!
    Antje

    1. Liebe Antje! Wow, was für liebe Worte – ich freue mich sehr darüber! DANKE!! Ich freue mich, dass wir uns gefunden haben und dass ich dich inspirieren kann! <3 Tanglen ist ja auch etwas ganz Wunderbares - so entspannend und immer wieder faszinierend schön! Ich wünsche dir weiterhin viel Freude dabei - und bin happy, wenn ich dich auf deinem kreativen Weg weiter unterstützen kann! Ganz liebe Grüße an dich! Clarissa

  8. Liebe Clarissa,
    habe einige Malkurse hinter mir – leider Motivation blieb auf der Strecke. Statt Malen sammle ich mit Begeisterung Aquarellbilder, doch dabei bleibt es. Nun habe ich Dich über Pintarest gefunden und freue mich sehr auf den Kurs, es fühlt sich total „stimmig“ an.
    Herzliche Grüße aus der Steiermark
    Ilse

    1. Liebe Ilse, oh das freut mich ja, dass sich das gut für dich anfühlt! 🙂 Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Kreativwerden!! Ganz liebe Grüße an dich, Clarissa

  9. Liebe Clarissa!
    Dank einem Eulen-Kartenset bin ich auf dich aufmerksam geworden und habe mir sogleich gewünscht ein Teil dieser fröhlichen, produktiven Runde zu sein.
    Heute wars an der Zeit endlich mal wieder Pinsel und Co auszupacken und ich muss sagen, mit dir kann ich wirklich lernen die „Perfektion“ loszulassen und mal munter in mein „schönes Bild“ hinein zu krixln.
    Ich wohne seit einem Jahr auf der schwäbischen Alb und leide ein bisschen unter der Mentalität (scheints ist es unmöglich Leute zu finden mit denen man ein bisschen Kontakt knüpfen kann…), aber dank deiner bunten Freunde und Ideen kann ich mir jetzt die aufgezwungene Einsamkeit viel besser vertreiben!
    Ich bin wie du Linkshänderin und finde mich auch sonst in sehr vielen deiner angeführten 25 Fakten wieder… 😃
    Wir „sehen“ uns bestimmt bald in einem deiner spannenden Online-Kurse wieder.
    Bitte weiter so fröhlich und bunt und inspirativ 🙂
    Alles Liebe, Ela

    1. Hallo liebe Ela! Wie schön, von dir zu lesen! Ich freue mich wirklich, wenn ich dich wieder zum Malen inspirieren konnte und du gerade im Malen so viel Ausgleich und Freude finden kannst! 🙂 Wie schön, dass wir scheinbar auch in einigen Dingen gleich ticken 😉 – und was die Mentalität der Schwaben betrifft: Oh ja, da sagst du was – nicht ganz einfach, da Kontakte zu knüpfen 😉 😉 Ich freue mich jedenfalls, dass wir beide „verbunden“ sind! Viele kreative Grüße an dich! Clarissa

  10. ja, so spielt manchmal der Zufall mir zu! Endlich mal eine positive Seele, die so fühlt wie ich. Ich bin nun schon 71 Jahre alt und spiele und suche wie ein Kind. Meine Umwelt und Familie hält mich für total verrückt, aber das macht mir inzwischen nichts mehr aus. Wenn ich male, sind das immer Seelenbilder, etwas, was mich tief drinnen berührt und an die Luft will, Schönes und trauriges, Wut und überschäumende Freude, nie einem Trend folgend, nur meinem Gefühl. Nun will ich mal Deine „birds “ ausprobieren. Liebe Grüße Eva

    1. Liebe Eva, das ist wunderschön, was du schreibst! Und genau so soll und darf es doch auch sein – dass wir uns erlauben dürfen, so zu sein, wie wir sind. Ganz egal, was der Rest der Welt wohl darüber denkt 😉 Ich finde es toll, dass du dir dein inneres Kind bewahren konntest und dass es dir möglich ist, deine Gefühle auszudrücken und DICH zu leben! Das ist doch ein wahres Geschenk! 🙂 Viel Freude beim Happy Birds malen! Clarissa

  11. Hallo liebe Clarissa. Schön das es dich gibt.Ich bewege mich schon einige Wochen auf deiner Seite .Ich bin wirklich angetan un voll begeistert. Nun muss ich dir unbedingt mal schreiben und dir meine absolute Bewunderung aussprechen.Alles ,was ich von dir bisher sehen und lesen durfte ,hat mich sehr begeistert.Du bist wundervoll. So viel Talent die Gabe es anderen zu vermitteln. Ich bin selbst kreativ tätig und versuche mich an vielen verschiedenen Dingen. Ich wünsche mir ,das du mich auf meinem Weg begleitest. So weit es möglich ist. Du wirst noch viel von mir erfahren. Im Moment male und zeichne ich viel.Wenn ich zu Hause bin arbeite ich mit Keramik und Glasuren. Sei ganz lieb gegrüsst. Ich melde mich dann von zu Hause.Bin im Krankenhaus. BB Jürgen

    1. Hallo Jürgen, vielen lieben Dank für deine netten Zeilen, ich habe mich sehr darüber gefreut! Deine Worte berühren mich sehr und ich freue mich, wenn ich dich auf deinem kreativen Weg unterstützen und begleiten kann! Hab es gut und ich wünsche dir gute Besserung! Freue mich, wieder von dir zu lesen. Ganz liebe Grüße an dich! Clarissa

  12. Hallo Clarissa, ich danke Dir für Deine Offenheit. Ich bin ja schon älter… 51, aber Du bist ja echt toll. Ich bin jetzt grosser Fan der Happy birda und male sie auch mit Buntstiften. Malelen ist für mich in eine Reha wieder in mein Leben gerückt. Und es gefällt mir. Liebe Grüsse von Liane

    1. Hallo liebe Liane, vielen lieben Dank! Es freut mich wirklich sehr, dass du zum Happy Bird-Fan geworden bist 😀 Und dass du das Malen wieder für dich entdeckt hast! Wenn ich dich dabei begleiten kann, freue ich mich gleich umso mehr! Das ist eine wunderschöne Aufgabe für mich 🙂 Alles Liebe und sei herzlichst gegrüßt! Clarissa

  13. Wow ~ liebe Clarissa 💕
    Es war so herrlich erfrischend und ehrlich wie du das geschrieben hast! Ich finde mich bei sehr vielen Punkten wieder. Ich finde dich wahnsinnig sympathisch 🌻 Du hast es geschafft, dass ich mich jetzt wieder traue zu Malen ohne ständig jemanden im Kopf zu haben, der mir sagt: das ist so nicht richtig, so darf das nicht sein, nein doch nicht in dieser Farbe usw.
    Ich habe jetzt wieder richtig Freude am Malen, diese Zeit für mich, es tut so unglaublich gut. Dafür möchte ich mich bei dir bedanken und zwar von ganzem Herzen 💕 Du leistest ein wundervoller Beitrag, mit deiner Arbeit! Bringst die Kreativität wieder an den richtigen Stellen ins Leben zurück, in die Herzen 💕 der Menschen!
    Vielen lieben Dank Clarissa 💕 fühle dich herzlich umarmt.
    Sonnige Grüße Daniela

  14. Hallo Clarissa
    Heute in der Mittagspause bin ich via Pinterest über Dein Faultier gestolpert. Anstatt das Mittagessen jagen zu gehen, verbrachte ich die Zeit mit der Skizzierung des Faultiers! Als Farb- und Maltherapeutin unterstütze ich die Menschen, mutig, ohne bildliche Vorstellung und geführt vom Herz und der Seele, ihr Befinden aufs Papier zu bringen. Ich selber male aber (ausser Möbel) kaum noch. Als ich jedoch heute Dein Umgang mit den Aquarellfarben sah, überkam mich das dringende Bedürfnis, Farben fliessen lassen – ohne Kontrolle oder Eingrenzung. Ich musste gleich dringend Aquarellfarben ordern. Nun rutsche ich bereits voller Vorfreude unruhig auf dem Stuhl hin und her und warte darauf, das Material zu erhalten und loslegen zu können!
    Ich freue mich sehr, auf Deine Page gestossen zu sein und schicke viele Grüsse aus Süddeutschland, direkt an der Schweizer-Grenze.

    1. Hallo liebe Denise, danke für deine Nachricht! Ich freue mich sehr, dass du mit dem Faultier so spontan wieder einen Einstieg ins eigene Malen gefunden hast! 🙂 Das finde ich so wertvoll, dass du auch selbst noch das Bedürfnis zu malen spürst und diesem auch Raum gibst, unabhängig von deiner kreativen, wertvollen Arbeit 🙂 Ich bin super gespannt, was du mit deinem bestellten Material noch alles zaubern wirst!! Und natürlich freue ich mich, wenn ich dich da weiter inspirieren kann 🙂 Ganz liebe Grüße an dich! Clarissa

  15. Hallo Clarissa.
    Ich bin gerade eben beim Stöbern auf Pinterest auf Dich aufmerksam geworden. Und dies ist das erste Mal, dass ich online etwas kommentiere. Es ist mir einfach ein Anliegen! Jetzt abgesehen von deiner Motivation, anderen Menschen ein neues Bewusstsein zur Kreativität zu geben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du ein sehr wertvoller Mensch bist, weil du dich nicht der Oberflächlichkeit und den Zwängen der Gesellschaft beugst! Du bist sehr empathisch, hörst den Menschen zu um zu verstehen. Hast Verständnis für die Melancholiker unter uns. begegnest Menschen auf der menschlichen Ebene!
    Das beeindruckt mich! Auch die Tatsache, dass du auf jeden Kommentar individuell antwortest ist mehr als sympathisch!
    Ich selbst male schon ziemlich lange und habe mich bei den „fünf häufigsten Fehlern“ immer selbst ertappt! Ich bin im Allgemeinen gern kreativ. Ich spiele auch Gitarre, handwerke mit fimo und hab vor kurzem just for fun angefangen Wunden, Narben usw zu modellieren und zu schminken! Für mich ist all das mein Ventil!
    Ich glaub, wir sind uns menschlich recht ähnlich und ich freue mich auf deinen kreativen Input!

    Liebe Grüße

    Tommy

    1. Hallo lieber Tommy! Ich habe mich sehr über deine Worte gefreut! 🙂 Vielen lieben Dank dafür! Ich war beeindruckt, wie gut du mich „lesen“ kannst 🙂 Scheint wohl tatsächlich daran zu liegen, dass wir ähnlich ticken. Ich finde es so wichtig, in einer Zeit, in der es so viel um Leistung, Schnelligkeit, Wachstum geht, auch die leisen Töne noch zu hören. Mitmenschlichkeit zu leben. Und vor allem die Menschen wieder zu sich selbst zu bringen, sie wieder mit ihrer Lebensfreude, ihrer Schaffensfreude zu verbinden! <3 Das kann ein so wertvoller Ausgleich sein und so viel neue Lebensqualität bedeuten. Ich wünsche mir das für so viele Menschen! 🙂
      Auch du bist ja wunderbar vielseitig kreativ! Liest sich ganz toll, was du alles machst und mitbringst. Da freue ich mich sehr, dass wir uns hier "gefunden" haben und weiter verbunden sind! Ganz liebe Grüße an dich! Clarissa

  16. Hallo Clarissa
    Ich bin bei Instagram über eine Freundin auf dich aufmerksam geworden und habe mir heute Deine Seite angeschaut weil ich gern mit dem Malen beginnen möchte. Ob ich es kann sei mal dahingestellt aber ich möchte gern den Versuch wagen. Dein „Happy Painting“ hat es mir richtig angetan 🙂
    Habe Deine „Vorstellung“ gerade gelesen und muß sagen…sehr sympathisch.
    Ich werde Deine Seite sicher häufiger besuchen und habe mich auch bereits für den Newsletter registriert.

    Freue mich sehr, dich „gefunden“ zu haben

    Liebe Grüße
    Marina

  17. Hallo Clarissa,
    wie so einige Andere bin ich über Pinterest auf Deine Seite gestoßen.
    Mit Malen stehe ich schon immer auf Kriegsfuß, hab aber damals Musik in der Schule abgewählt, da ich das wirklich gehasst habe. Dann noch einen „Künstler“ als Kunstlehrer… mehr braucht man dazu nicht zu sagen.
    Aber da ich gerne neue Dinge lerne und das Happy Bird – Filmchen angeschaut habe, möchte ich es doch nochmal versuchen. Eine Wand kann ich schließlich auch streichen. Jetzt muß ich nur noch den ollen Wasserfarbenkasten suchen.
    Aber hey, unser Dialekt ist super. Vor allem die Schimpfwörter, es wissen ja nicht viele wie das so funktioniert 😉
    So, ich such jetzt den Farbkasten und die Pinsel zusammen und leg mal los. Kann nicht mehr wie schief gehen.
    Liebe Grüße von um der Ecke, ja so weit ist es nicht.
    Silke

Schreibe einen Kommentar